Pressemitteilung

Testflüge in Belgien erlaubt: Auftrieb für eine vielversprechende Branche

Der stellvertretende Premierminister und Minister für Mobilität, Georges Gilkinet, genehmigt Testflüge in Belgien. Mehrere Firmen in unserem Land produzieren Ultraleichtflugzeuge und kleine Privatflugzeuge. Sie konnten ihre Flugzeuge jedoch nicht in unserem Luftraum testen. Der Minister hat diese Gesetzeslücke nun endlich geschlossen. Dieser neue Königliche Erlass, der heute im belgischen Staatsblatt veröffentlicht wurde, wurde von einer ganzen Branche, die sich in voller Expansion befindet, seit vielen Jahren erwartet.

Georges Gilkinet: „Als Minister für Mobilität möchte ich die Entwicklung lokaler wirtschaftlicher Aktivitäten im Bereich der Luftfahrt unterstützen. Und Belgien ist ein Wirtschaftsakteur mit großem Know-how auf diesem Gebiet. Um einen wachsenden Sektor zu unterstützen, habe ich beschlossen, ein Genehmigungssystem für Testflüge einzurichten. Konkret wird ein Hersteller von ultraleichten Hubschraubern, Heißluftballons oder Leichtflugzeugen nun die Möglichkeit haben, bei meiner Verwaltung die Erlaubnis zu beantragen, seine Fluggeräte in unserem Luftraum zu testen, sei es zu Forschungszwecken oder nach Abschluss der Produktion.“

In Belgien sind mehrere Unternehmen in der Produktion von Ultraleichtflugzeugen oder kleinen Privatflugzeugen tätig. Bisher war es für sie sehr schwierig, wenn nicht gar unmöglich, ihre Flugzeuge während der Entwicklung oder nach Abschluss der Produktion im belgischen Luftraum zu testen.

Mit diesem neuen Königlichen Erlass können diese Unternehmen nun einen Antrag auf eine solche Genehmigung beim Föderalen Öffentlichen Dienst Mobilität, Generaldirektion Luftverkehr, stellen. Für die Erteilung dieser Genehmigung, die für 5 Jahre gültig ist, wird eine Gebühr von 1.000 Euro fällig.

Dieser Rechtsrahmen, der eine Lösung für eine Gesetzeslücke darstellt, legt jedoch strenge Regeln für die Vorbereitung und Durchführung dieser Testflüge fest, die ein hohes Maß an Flugsicherheit gewährleisten müssen. Die Generaldirektion Luftverkehr kann dem Inhaber die Erlaubnis erteilen, Testflüge auf dem Staatsgebiet Belgiens durchzuführen, vorbehaltlich von Bedingungen, Einschränkungen und einer Risikoanalyse für die Sicherheit aller. Diese Genehmigung kann ausgesetzt oder entzogen werden, wenn die erteilten Auflagen nicht eingehalten werden oder wenn die Sicherheit des Luftverkehrs oder die Sicherheit von Personen oder Sachen am Boden gefährdet ist oder war.